Des NSCs Charakter (3)..

Nachdem ich schon einen Artikel zur Annäherung von NSCen an andere, bzw. zur positiven Beeinflussung von NSCen untereinander gepostet habe, möchte ich in diesem dritten Artikel zur Charakterbildung der NSCe die erste Idee zur Diversifikation der Charaktere der NSCe präsentieren.

Abgrenzung von anderen - unsichtbare Items

Erst einmal zur Idee an sich: Man gebe einem NSCer ein unsichtbares, nicht tauschbares, nicht benutzbares, unbemerktes Item ins Inventar. Dieses Item sättigt Hunger, befriedigt ein soziales Befürfnis, weckt ein starkes Sicherheitsbedürfnis oder ähnliches.

Welche Vorteile hat diese Idee? Zunächst einmal ist sie einfach umsetzbar und einfach pflegbar. Wir brauchen keine Logikänderungen in der KI, keine zusätzlichen Benutzerdialoge für die Pflege der unsichtbaren Gegenstände und die zu tätigenden Änderungen bedarfen kaum Erklärung – niemand muss groß erklärt bekommen, was wohl passiert wenn man einem NSCer einen Gegenstand “Sättigung Hunger +500kcal / Tag” ins Inventar legt. Weiter geht es bei der Diversifikation der Charaktere der NSCe einerseits darum, dass sich trotz der vielleicht ähnlichen Erfahrungen der NSCe trotzdem verschiedene, interessante Persönlichkeiten ausbilden, andererseits auch darum, Eingriffsmöglichkeiten zu bekommen. Denn ja, der NSCer an sich soll selbst lernen, sich unbeobachtet und ungehindert entwickeln, aber für wichtige NSCe wie gegnerische Herrscher wäre es doch nett, mal kurzfristig eingreifen zu können und diesen vom Kuschelkurs oder von der geplanten Invasion abzubringen.

Welche Nachteile und Probleme sehe ich auf der anderen Seite? Erst einmal hab ich nich vernachlässigbare generelle Bedenken: es ist ein harter, unsauberer Eingriff, der mehr an einen spontanen, dreckigen Workaround erinnert denn an ein langfristig, vor Release geplantes Feature. Etwas konkreter habe ich Schwierigkeiten, die Auswirkungen von diesen Items auf die SOMs abzuschätzen. Auf welche Handlungsoptionen der SOM schiebt der NSCer seine wundersamen Gefühlsregungen? Was man definitiv ausschließen muss, ist das Zurückschreiben dieser Erfahrungen auf gemeinsam genutzte SOMs (wie hier beschrieben).

So, wir haben also Vor- und Nachteile, sehe ich denn Anwendungsszenarien für diese Möglichkeit? Ich sehe durchaus Anwendungsmöglichkeiten, stark reglementiert (aufpassen wegen Wechselwirkungen!) und nicht unbedingt für die breite Masse an NSCen, aber gerne von einem GM gesteuert um entweder a) einen kaputten NSC kurzfristig zu “reparieren” oder b) kurzfristig neue Handlungsprioritäten von zentralen Figuren zu provozieren.

Cookie

Ich bin.. hmm, wie fange ich nun am Besten an? Mit dem Trivialen: Ich bin Cookie :) Und wie drücke ich nun am besten aus, wie ich mich in Science-O-Matics und in !∃2.0 einbringe? Vielleicht kurz zu mir: Ich habe Mathe mit einem Schwerpunkt in der reinen Mathematik studiert, nach meinem Abschluss dann ein Jährchen mal ein wenig Geld verdient in der ABAP Entwicklung, dann bin ich zurück zur Uni, habe mit einem kurzen Exkurs in die mathematische Optimierung mein Wirtschaftsmathe Diplom vollendet und mache gerade meinen Doktor in der quantitativen Forschung der Wirtschaftswissenschaften, also Optimierung auf Wirtschaftsseite, Modelle aufstellen, Algorithmen analysieren, anpassen oder entwickeln, implementieren.. Ist echt cool :D Also im Herzen Mathematikerin. Nein, Informatikerin.. Beides halt ^^ Für !∃2.0 mache ich vor allem Mathemagie und deren Umsetzung, aber auch viele andere Hintergrundmodelle. Sachen, die man in Spielen schon immer mal cool gefunden hätte.. "einfach" mal umgesetzt als eigenständiges Feature. So ist zum Beispiel die Generierung der Umwelt zum größten Teil aus meiner Feder. Hmm.. was schreibt man sonst noch in eine Vorstellung rein? Das Alter? - Vergesst es, nach dem Alter einer Dame fragt man nicht :P Hobbies? Tja, Computerspiele, wie man sich wohl denken kann ^^ Aber auch LARP, Gesellschaftsspiele und Trading Card Games, nähen und Sport würde ich dazu zählen.. Ehrlicherweise auch Shoppen, Schuhe und Klamotten ;) Ach, warum ich Cookie heiße? Das sollte schnell klar werden ohne dass ich es ausführe ;)
Posted in Inspiration-O-Matic. Tagged with , .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>